Sie sind hier: Startseite / Pressemitteilungen
Montag, 2024-04-22

Kontakt

Sie möchten persönlich mehr über den NABU erfahren? Dann rufen Sie an oder mailen Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon: 02364-935330

E-Mail: info(at)nabu-halternamsee(dot)de

Pressemitteilung vom 10.05.2011

Der NABU Haltern am See ruft zur großen Vogelzählung auf

Haltern am See – Der NABU Haltern am See ruft vom 13. bis 15. Mai dazu auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und zu melden.

Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für Jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Haben zum Beispiel Zaunkönig, Goldammer und andere Kleinvögel den harten Winter gut überstanden und in wie vielen Gärten kommt noch der „Vogel des Jahres 2011“, der selten gewordene Gartenrotschwanz vor?

Die bundesweite Stunde der Gartenvögel findet bereits zum siebten Mal statt. Alleine im Vorjahr zählten 40.000 Vogelfreunde mehr als 800.000 Vögel.  Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post, Telefon – kostenlose Rufnummer am 14. und 15. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157-115 – oder einfach im Internet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de gemeldet werden. Unmittelbar nach der Eingabe werden die Daten auf interaktiven Karten online dargestellt. Auch die Ergebnisse der Vorjahre sind so abrufbar.

Große Vorkenntnisse außer dem Interesse an der Vogelwelt sind für die Teilnahme nicht nötig. Wer mehr über die heimischen Gartenvögel erfahren möchte, findet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de Porträts der häufigsten Arten samt Gesangsaufnahmen, einen Online-Vogelführer, einen „Vogel-Psychotest“ und Tipps zum Vogelschutz im Garten.

Bei der „Stunde der Gartenvögel“ gibt es zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen, darunter ein hochwertiges Fernglas, ein strahlungsarmes Handy, Einkaufsgutscheine, Vogelbestimmungsbücher und DVDs. Unter den Online-Teilnehmern werden zusätzlich 250 Vogel-Handyklingeltöne verlost. Teilnahmeschluss ist der 23. Mai.

Pressespiegel vom 14.03.2011

Was macht eigentlich der NABU Haltern am See?

Hier geht es direkt zum Originalartikel!

Der Naturschutzbund, kurz NABU, ist deutschlandweit aktiv. In vielen Städten und Kreisen gibt es Orts- und Kreisgruppen. Weil aber die Erfordernisse des Umwelt- und Naturschutzes regional sehr unterschiedlich sein können, sind die Aktivitäten der Gruppen sehr unterschiedlich.

mehr...

Pressemitteilung vom 15.02.2011

Gartenglück
Allium

Gartengestaltung für Einsteiger

Bald beginnt die Gartensaison  - und so manche Gartenbesitzer fragen sich, wie sie aus einem kahlen Grundstück bloß einen schönen Gartenraum schaffen können.


Der NABU Haltern am See bietet allen Einsteigern und ungeübten Gartenbesitzern einen Workshop zum Thema Gartengestaltung. Ziel der Arbeitsgruppe ist die Vermittlung wesentlicher Grundlagen für den Hobbygärtner, die Entwicklung eines individuellen Gartenplans und die Auswahl geeigneter Pflanzen und Dekoration.

Der Workshop findet an 4 Abenden im März/April im Trigon, Weselerstraße 131 in Haltern am See statt. Anmeldungen über Beate Schlichting, Beate.Schlichting(at)knuewer(dot)de oder www.nabu-halternamsee.de

Weitere Informationen finden Sie im PDF.

Pressemitteilung vom 08.02.2011

Grasfrösche
Aufbau der Amphibienzäune
Der Lohn der Arbeit

Treffen der Amphibienlotsen

Achtung - Die Amphibienwanderung beginnt!
Und mit den Amphibien beginnt auch für die Amphibienlotsen die Saison – der NABU Haltern am See lädt Sie ein zur Aktion „Mitmachen erlaubt!“

 

Rund 800 Meter Amphibienschutzzäune an der Sythener Straße und am Stockwieser Damm haben einige freiwillige Helfer und Aktive des Naturschutzbundes  (NABU)  bei wunderbarem Winterwetter auch in diesem Jahr wieder rechtzeitig vor der Wanderung der Frösche und Kröten in ihre Laichgebiete, aufgebaut. Wenn es wärmer wird und die Tiere versuchen die Straßen zu überqueren, beginnt das Absammeln der Amphibien an den Zäunen durch die Aktiven und Freiwilligen.

Die Ortsgruppe NABU Haltern am See bedankt sich schon jetzt bei allen Helfern für ihr Engagement und die Hilfe mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken und Plauderstündchen im Café/Restaurant Sythener Flora, Am Wehr 71 in Sythen am 12.02.2011 um 15.00 Uhr. Natürlich ist auch für unsere kleinen Helfer gesorgt.

Wenn Sie sich über die Amphibienwanderung, den Aufbau der Zäune, das Absammeln der Tiere oder ganz allgemein über die Arbeit des NABU in Haltern am See informieren möchten, sind Sie herzlich eingeladen! Wir bitte um Anmeldung unter:  

Christian Lynen oder Carola de Marco, Tel. 02364-935330, info(at)nabu-halternamsee(dot)de

 

Pressemitteilung vom 26. Januar 2011

Aufbau der Amphibienzäune

 

Am 29. Januar baut der NABU Haltern am See Amphibienzäune auf:

An der Sythener Straße ab 9:00 Uhr, Treffpunkt Kreuzung Sythener Straße / Schwarzer Weg und am Stockwieser Damm ab 14:30 Uhr, Treffpunkt stockwieser Damm / Abzweig Jugendzeltplatz.

Helfer sind willkommen beim Aufbauen und Absammeln.

Info bei Christian Lynen, Tel. 02364/935330, email christian.lynen(at)nabu-halternamsee(dot)de

 

Pressemitteilung vom 4. Januar 2011

Die Stunde der Wintervögel

Welche Vögel kommen ans Futterhäuschen?
Mitmachen bei der „Stunde der Wintervögel“ vom 6. bis 9. Januar

Im Mittelpunkt der Aktion stehen vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen. Aber wo genau kommen Sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden, wie wirkt sich der Klimawandel auf die Wintervögel aus?

An der Schwesteraktion „Stunde der Gartenvögel“ im Mai zur Erfassung der in Deutschland brütenden Arten nehmen regelmäßig mehr als 40.000 Naturfreunde teil. Einen ähnlichen Erfolg erhofft man sich nun von der Zählung jener Arten, die es auch bei Kälte und Schnee bei uns aushalten. Eine besondere Qualifikation außer Freude und Interesse an der Vogelwelt ist für die Teilnahme nicht nötig. Unter den Teilnehmern werden zahlreiche Bücher, Futtersäulen und andere Sachpreise verlost. Die Auswertung der Meldungen wird im Internet live zu verfolgen sein.

Und so funktioniert die „Stunde der Wintervögel“: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können telefonisch – kostenlose Rufnummer am 8. und 9. Januar von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157-115 – oder einfach im Internet unter www.stundederwintervoegel.de gemeldet werden. Zur Unterstützung stehen online eine Zählhilfe, Porträts der häufigsten Arten sowie Tipps zur Winterfütterung und zum vogelfreundlichen Garten zur Verfügung. Teilnahmeschluss ist der 17. Januar.

Vom 6. bis 9. Januar findet erstmals deutschlandweit eine „Stunde der Wintervögel“ statt. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden soll ausschließlich im Siedlungsbereich, also nicht im Wald oder im freien Feld.